Start » Modelle » E65 » 760i/Li Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo Rubrik Forum


Modell E65/66
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
7er-Produktion
Werfen Sie einen Blick in das BMW Werk Dingolfing. Hier wird die jeweils aktuelle 7er Reihe gebaut.
 
iDrive
der 7er auf der IAA
Aufwändige Präsentation des neuen Siebener BMWs in einer extra konstruierten Messehalle auf der IAA 2001.
 

     
BMW Neuheiten
Der neue BMW 6er Gran Turismo (Facelift 2020): Highlights.
BMW 6er Gran Turismo (G32 LCI) (ab 2020)

 
Die neue BMW 5er Reihe (Facelift 2020): Highlights.
BMW 5er-Reihe (Facelift 2020)

 
BMW Alpina BX7 - First Class Adventures
Alpina BX7 (G07), ab 2020

 
Die neue BMW R 18.
BMW R 18 (ab 2020)

 
BMW Concept i4.
BMW Concept i4 (2020)

 
aktuelle News
 

Die neue BMW 5er Reihe (Facelift 2020): Highlights.
 

Die neue BMW 5er-Reihe (Facelift 2020): Zusammenfassung.
 

Die neue BMW 5er-Reihe (Facelift 2020). Fahrzeugkonzept und Design.
 

Die neue BMW 5er-Reihe (Facelift 2020). Innenraum und Ausstattung.
 

Die neue BMW 5er-Reihe (Facelift 2020). BMW 5er M Sport Edition.
 

Die neue BMW 5er-Reihe (Facelift 2020). Motoren, Getriebe und BMW xDrive.
 
7-forum.com Suche
 
7-forum.com mittels google durchsuchen:
   ganze Seite
   e65-Bereich 
 

 

Die Highlights des Fahrwerks.

Dynamic Drive und EDC-K bieten Optimum an Fahrsicherheit und Komfort.

Motorisierung und Kraftübertragung sind die Basis für die herausragende Fahrkultur des 7er. Sie finden perfekte Partner im Vollaluminium-Fahrwerk, das auch mit dem neuartigen aktiven Fahrwerk Dynamic Drive sowie einer erstmals kontinuierlich verstellbaren Elektronischen Dämpfer Control und einer Luftfederung mit automatischem Niveauausgleich für die Hinterachse lieferbar ist.

Das aktive Fahrwerk Dynamic Drive ist ein einzigartiges Highlight in der internationalen Fahrwerkstechnik, das den souveränen Fahrkomfort eines 7er BMW mit der ebenso souveränen Fahrdynamik eines Z8 verbindet: Während das System Unebenheiten auf gerader Strecke weitgehend ausfiltert, unterdrückt bzw. reduziert es in Kurven die Wankneigung und sorgt so für hohe Agilität und Stabilität bei allen Fahrzuständen – das Auto liegt wie das sprichwörtliche Brett auf der Straße. Konkret gleicht Dynamic Drive beispielsweise im Stadtverkehr alle Wankbewegungen praktisch vollständig aus. Auf Autobahnen genießen die Insassen bei Geradeausfahrt einen Federungskomfort wie er kaum besser sein kann, langgezogene Kurven durcheilt die Limousine ohne lästige Seitenneigung oder Aufschaukeln.
Bei Kurvenfahrt – hier erreichen ambitionierte Fahrer eine Querbeschleunigung bis zum 0,6-fachen der Erdbeschleunigung – reduziert das System die Seitenneigung der Karosserie um 80 Prozent und mehr. In solchen dynamischen Fahrsituationen, zu denen beispielsweise auch Spurwechsel oder Ausweichmanöver zählen, beeinflusst Dynamic Drive gezielt das Eigenlenkverhalten. Dadurch verbessern sich Zielgenauigkeit und Lastwechselverhalten, was gleichbedeutend ist mit mehr aktiver Sicherheit.

Der fühlbare Gewinn an Fahrsicherheit, die „Leichtfüßigkeit“ und Zielgenauigkeit bei Lenkmanövern, setzen neue Maßstäbe in der Fahrwerkstechnik. Auch die Fondinsassen erleben diese bisher unerreichte Aufbauruhe als bedeutenden Komfortgewinn; Lesen oder Arbeiten im Fahrzeugfond wird wesentlich erleichtert und angenehmer.

Kernelemente von Dynamic Drive sind zwei aktive Stabilisatoren, die anstelle der konventionellen mechanischen Stabilisatoren an Vorder- und Hinterachse integriert sind. Ein aktiver Stabilisator besteht aus einem hydraulisch betriebenen Schwenkmotor, bei dem Schwenkmotorwelle und das Schwenkmotorgehäuse mit jeweils einer Stabilisatorhälfte verbunden sind.

Die aktiven Stabilisatoren wandeln hydraulischen Druck in ein Torsions- bzw. über die Anbindung in ein Stabilisierungsmoment um. Mit der Elektronischen Dämpfer Control EDC-K bietet BMW den 7er Kunden als Einzelsystem oder in Kombination ein zweites aktives System an, um den Fahrkomfort und die Fahrstabilität der Limousine zu steigern. Die EDC-K – der letzte Buchstabe steht für „kontinuierlich“ – passt die Dämpfung permanent und stufenlos an Fahrbahnzustand und Fahrdynamik an. Gleichgültig ob wellige, holprige Landstraße oder topfebene Autobahn – die Aufbauschwingungen werden nach der Prämisse „Soviel Komfort wie möglich und soviel Fahrstabilität wie notwendig“ optimal gedämpft. Damit ergänzen sich die Eigenschaften von EDC-K und Dynamic Drive zu einem einzigartigen Gesamtsystem mit bisher unerreichter Synthese von Sportlichkeit und Komfort.

 

Benchmark in Passiver Sicherheit.

Höchster Sicherheitsstandard mit ISIS-und Advanced ITS-Technologie.

Eine derzeit unübertroffene passive Sicherheit garantiert der 7er unter anderem mit weiterentwickelten ITS Seiten-Kopfairbags, aktiven Kopfstützen vorne und dem extrem schnellen Netzwerk ISIS. Es sorgt für den Austausch und die Übermittlung aller crashrelevanten Sicherheitsdaten mit einem dezentralen, intelligenten Sensorkonzept, das die Auslösung der einzelnen Komponenten schneller, präziser und selektiver steuert. Mit ISIS genießen die Insassen gegenüber konventionellen Systemen zwei grundlegende Sicherheitsvorteile: ISIS reagiert schneller und individueller, im Falle eines Crashs löst es den richtigen Airbag mit der richtigen Stärke zur richtigen Zeit aus. So ist beispielsweise bei einem Seitenaufprall, wobei die Airbags wegen der extrem kurzen Knautschzone der Karosserie besonders schnell aufgeblasen werden müssen, eine ultrakurze Auslösezeit besonders vorteilhaft. Bei einem Frontalcrash blähen sich die beiden Airbags vor Fahrer und Beifahrer auf, abhängig von der Unfallschwere in zwei Stufen. Kommt der Stoß von hinten, schnellen gegebenenfalls die erstmals pyrotechnischen, aktivierbaren Kopfstützen des Komfortsitzes nach vorne, um Halswirbel-verletzungen zu vermeiden.

Bei einer seitlichen Kollision schützen neben den Seitenairbags in den Türen zwei im Dachrahmen angeordnete, weiterentwickelte Kopfairbags alle außen Sitzenden. Dieser Advanced ITS kombiniert zwei Vorteile: Zum einen fängt der Kopfairbag Stöße ab, und zum anderen hilft ein sogenanntes Segel, die Kräfte großflächiger aufzufangen. Gleichzeitig schützt es gegen eindringende Teile – wie zum Beispiel Glassplitter. Das ganze System weist durch die Struktur des ITS eine hohe Eigensteifigkeit auf. Außerdem hat es mit sieben Sekunden eine besonders lange Standzeit, bleibt also auch bei einem anschließenden Überschlag noch aufgebläht. Unter Umständen kann das entscheidend sein.

 

 

   

 

Komfort, Bedienkonzept und Ausstattung

Einzigartiger Komfort – von den Sitzen bis zur Komfort-Parkbremse.

Individueller Komfort steht beim 7er im Mittelpunkt: Der Kunde bestimmt, wie er fahren möchte – und diesen Wünschen passt sich auch die Sitzfamilie an, insbesondere die High-Tech-Variante Komfortsitz. So haben die elektrisch verstellbaren Multifunktions-Komfortsitze vorne und die ebenfalls elektrisch verstellbaren Komfortsitze im Fond aufgrund ihrer Vielzahl an Verstellmöglichkeiten und Zusatzausstattungen wie aktiver Sitzbelüftung und bandscheiben-schonender Aktivsitz-Funktion eine Alleinstellung im Markt. Aber schon die Basisausstattung bietet viele innovative Komfortfeatures: Einzigartig ist die Komfort-Parkbremse, die über die Feststellfunktion hinaus automatisch das Wegrollen im Stop-and-Go-Verkehr verhindert und gleichzeitig ein sehr wirkungsvolles Notbremssystem darstellt. Die erstmals stufenlose Türbremse hat keine vorgegebenen Rastpunkte mehr, die Tür bleibt dadurch in jedem möglichen Winkel offen stehen. Insbesondere beim Parken lernt man die Vorteile schnell schätzen: Die Tür lässt sich unmittelbar bis zum nächsten Hindernis öffnen, sie schwingt weder weiter noch zurück. Damit wird die Gefahr von Verletzungen oder Beschädigungen weitgehend vermieden.

Über die Key Memory-Funktion des jeweiligen persönlichen Schlüssels werden mit dem Öffnen der Zentralverriegelung automatisch die bei der letzten Fahrt gewählten Einstellungen abgerufen. So wird beispielsweise die entsprechende Sitzposition und Lenksäulenposition, die Position der Außenspiegel und die individuelle Klimaeinstellung automatisch angefahren. Das funktioniert natürlich mit dem serienmäßigen elektronischen Schlüssel ebenso wie mit der Option Komfortzugang. Last but not least bietet ein großzügig dimensioniertes, klimatisiertes und verschließbares Ablagefach hohen Komfort, speziell auch auf Langstrecken.

iDrive jetzt auch in der Diesel-Klasse.

Im neuen 7er schlug BMW mit dem Bedienkonzept iDrive ein neues, richtungsweisendes Kapitel der Fahrerorientierung und der Fahrzeugbedienung auf: Dem einzigartigen Angebot an Funktionen stehen eine deutliche Reduzierung und Neuorientierung der Bedienelemente gegenüber. Die wenigen für das Fahren tatsächlich wesentlichen Elemente sind im und um das Lenkrad platziert, einige häufig benutzte Basisfunktionen in der Mitte des Instrumentenbretts. Die meisten anderen Funktionen werden weltweit erstmalig mit einem in der Mittelkonsole installierten und intuitiv zu bedienenden Controller im Dialog mit dem Control-Display aktiviert.

Funktionsumfänge der Sprachsteuerung stark erweitert.

Sehr viele Funktionen der Entertainmentausstattung, des Telefons sowie der Navigation kann der Fahrer im neuen 7er alternativ auch per Sprachsteuerung anwählen: Sie zeichnet sich durch eine sehr gute Bedienerführung und einfaches Dialogverhalten aus. Die Qualität der Spracherkennung wurde deutlich verbessert. Außerdem ist sie strukturell so aufgebaut, dass sie später im Zuge von Updates um weitere Bedienfunktionen ergänzt werden kann.
Umfangreiche individuelle Ausstattungsmöglichkeiten.

Mit dem neuen 7er führte BMW darüber hinaus eine Reihe weiterer innovativer Sonderausstattungen ein:

  • Weltweit einzigartig sind die elektrisch bedienbaren Sonnenschutzrollos in den Fondtüren. Angeboten werden sie nur in Verbindung mit dem elektrischen Heckrollo. Jede Tür hat zwei Rollos, eines für die Seitenscheibe und eines für das Dreiecksfenster.
  • Das Bi-Xenonlicht nutzt die hervorragenden Leuchteigenschaften der Xenon-Lampen nicht nur für Abblend-, sondern auch für Fernlicht. Damit steht dem 7er-Fahrer die derzeit bestmögliche Lichttechnik zur Verfügung.
  • Die automatische Fahrlichtsteuerung regelt das Fahrlicht abhängig von Umgebungslichtverhältnissen (z. B. in Tunneln oder bei Dämmerung) und bei Regen oder Schnee. Wurde die Schalterstellung „Automatik“ gewählt, wird in diesen Fällen das Fahrlicht selbsttätig ein- oder ausgeschaltet.
  • Mit dem HiFi-System Professional LOGIC7 steht den Insassen im 7er ein technologisch neuartiges Audiosystem zur Wahl: Als weltweit erste Anlage in einem Fahrzeug arbeitet es nach dem LOGIC7 Konzept, das bisher nur in stationären Profi- und semiprofessionellen Anlagen zu finden ist. LOGIC7 ist eine spezielle digitale Audiosignalverarbeitung zur Aufbereitung von zweikanaligen Stereosignalen und mehrkanaligen Multimediasignalen.
  • Die Ausstattung Fondbildschirm beinhaltet einen auf der Tunnelkonsole wegklappbar angeordneten 6,5 Zoll LCD-Farb-Bildschirm für TV-, Video- und DVD-Wiedergabe. Darüber hinaus ist er im Dialog mit einem zweiten Controller, der zentral auf der Multifunktions-Mittelarmlehne im Fond angeordnet ist, die Bedienoberfläche für Entertainment-, Telefon-, Bordcomputer- und Klima-Funktionen. Integriert sind zwei Kopfhöreranschlüsse mit den dazugehörigen Lautstärkereglern.
  • Der DVD Wechsler komplettiert das umfangreiche Multimedia-Angebot. Er ist wie das Navi-CD-Laufwerk im Kofferraum untergebracht und kann sechs Audio- bzw. Video-DVDs aufnehmen.
  • Der Internetzugang BMW ONLINE ist perfekt in das iDrive Konzept integriert und ermöglicht den mobilen Zugang zum BMW Internetportal mit seinen exklusiven und maßgeschneiderten Informationen und Servicedienstleistungen.
  • Der Komfortzugang öffnet und schließt die Türen, sobald der Fahrer den Türgriff betätigt und erlaubt das Starten des Motors ohne Einführen des elektronischen Schlüssels. Dafür hat der elektronische Schlüssel, den der Fahrer bei sich trägt, eine Zusatzfunktion, die vollautomatisch per Funk den Dialog mit dem Fahrzeug aufnimmt. Diese Option ist voraussichtlich ab Anfang 2003 verfügbar.
  • Die aktive Sitzbelüftung verbessert das Sitzklima ganz erheblich.
  • Eine Kühlbox im Fond sorgt für kühle Getränke und Snacks.
  • Bei der Ausstattung Soft-Close-Automatic werden die Türen ab der Vorraststellung von einem Motor zugezogen.
  • Die Aktive Geschwindigkeitsregelung ACC assistiert dem Fahrer bei der Einhaltung situationsgerechter Abstände und Geschwindigkeiten durch Radar-gestützte Abstandsmessung: Der Fahrer gibt die Wunschgeschwindigkeit vor und ACC hält im dichteren Kolonnenverkehr automatisch den vom Fahrer in drei Stufen wählbaren Abstand. Die eigene Geschwindigkeit passt sich so an den Verkehrsfluss an, für den Fahrer entfällt die monotone Feinregelung. Sie ist für die 7er Dieselmodelle ab Frühjahr 2003 verfügbar.
  • Die Park Distance Control PDC erleichtert das Ein- und Ausparken durch Ultraschall-Abstandsmessungen. Es meldet dem Fahrer akustisch – und jetzt auch graphisch im Control Display – Entfernungen zu Hindernissen im Front- und Heckbereich.
  • Die Reifen-Druck-Control RDC überwacht temperaturkompensiert den Luftdruck aller vier Laufräder. Unterschreitet der Druck eines – oder mehrerer – Pneus zum Beispiel infolge des normalen Verlustes einen bestimmten Toleranzwert, wird der Fahrer gewarnt. Die RDC arbeitet wie die Systeme, die in der Formel 1 zur Reifenkontrolle eingesetzt werden, auf telemetrischer Basis und ist mit allen Rädern des BMW Zubehörprogramms kombinierbar.

www.7er.com

BMW News: Weltpremiere der BMW Hochsicherheitslimousine 760 Li High Security auf dem Genfer Automobil Salon 2003

BMW News: Studie BMW 760Li Yachtline - das exklusive Meisterwerk von BMW Individual

 

» Details zum V12-Antrieb des 760i/Li



  zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 17.01.2008  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group