Start » Modelle » E65 » Technik: Komfort Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo Rubrik Forum


Technik im Detail
Modell E65/66
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
BMW 7er Modelle
 Modell E65
 Modellgeschichte
7er-Produktion
Werfen Sie einen Blick in das BMW Werk Dingolfing. Hier wird die jeweils aktuelle 7er Reihe gebaut.
 
iDrive
der 7er auf der IAA
Aufwändige Präsentation des neuen Siebener BMWs in einer extra konstruierten Messehalle auf der IAA 2001.
 

     
IAA 2015
BMW auf der IAA 2013
 IAA 2015: Fotos
 Neuheiten
 BMW auf der IAA
 MINI auf der IAA
 Rolls-Royce
 Alpina auf der IAA
 IAA Rückblick
aktuelle News
 

BMW Group: Positiver Absatztrend setzt sich im Mai fort
 

Der neue BMW 6er Gran Turismo (Modell G32): Highlights
 

Der BMW 6er Gran Turismo: Fahrzeugkonzept und Design.
 

Der BMW 6er Gran Turismo: Innenraum und Ausstattung.
 

Der BMW 6er Gran Turismo: Bedienung und Fahrerassistenzsysteme.
 

Der BMW 6er Gran Turismo: BMW Connected und ConnectedDrive.
 
7-forum.com Suche
 
7-forum.com mittels google durchsuchen:
   ganze Seite
   e65-Bereich 
 

 

Technik im Detail - zur Komfortsteigerung

Dieses Kapitel informiert Sie über Fahrzeugtechnik, die den Bedienkomfort erhöht. Folgende Themen werden im einzelnen vorgestellt:
 
Akkustik
Bügeltürgriffe
Car Memory, Key Memory
Conditioned Based Service CBS
Comfort Access
hydraulische Türbremse
Komfortsitz
interner Link iDrive (extra Seite)
Spracheingabesystem
ASSIST Online (auf Seite "iDrive")
Schlüssel
Softbeleuchtung
spracheingabe

 

Akkustik

„Dieses Auto setzt Maßstäbe“, verspricht Dr. Gerhard Thoma, Chef des Teams „Fahrzeugakustik“. „Viele Geräusche in Fahrzeugen machen die Insassen wahnsinnig. Das wollen wir vermeiden“. So haben sich er und sein Team den Kopf um Geräuschquellen zerbrochen, die Ottonormalfahrer gar nicht wahrnimmt. Beispiel Lüfterrad: Unterschiedlich breite Schaufelblätter mit wiederum unterschiedlichen Abständen lassen den Lüfter ein gleichmäßiges, fast sonores Geräusch fabrizieren – kein Vergleich zum durchdringenden Sägen eines herkömmlichen Kühl- Propellers. Selbst branchenübergreifende Lösungen sind das Resultat der Sucher nach der Stille: So konstruierten die BMW-Akustiker im Großen das ideale Rad zum Ansaugen der Fahrzeugluft für die Temperaturmessung der Klimaanlage  – und wurden in Miniatur fündig beim Schwarzwälder Spezialisten Papst, dessen Kunstofflüfter auch in hochwertigen Computern ihren Dienst tun. (Quelle: Focus online)

 

Bügeltürgriffe

BMW 7er (E65/E66), TürgriffeDie Bügeltürgriffe des BMW 7er sind in Wagenfarbe lackiert und weisen dem Fahrer im Dunkeln im wahrsten Sinne des Wortes den Weg: Wird die Tür per Funkfernbedienung entriegelt, so wird der Bereich vor der Tür ausgeleuchtet und so ein sicheres und unabhängig vom Wetter oder vom Boden ein jederzeit sauberes Einsteigen ermöglicht. (Quelle: BMW AG)

Mehr Infos: interner Link Das Beleuchtungssystem im 7er wird komplett vom Zulieferer Heller geliefert.

 

 

Car Memory, Key Memory

Car Memory und Key Memory passen eine Vielzahl von fahrzeugbezogenen und individuellen Einstellungen elektronisch an:

  • Car Memory speichert dabei fahrzeugbezogene Einstellungen, wie z. B. die automatische Aktivierung des Abblendlichtes beim Starten
  • Key Memory ist dagegen personenbezogen. Damit können Sie und bis zu drei weitere Fahrer z. B. die gewohnten Einstellungen des elektrischen Sitzes individuell festlegen. Die dazu notwendigen Daten werden von Key Memory auf der persönlichen Fernbedienung gespeichert. Damit die Fernbedienungen auseinander gehalten werden können, werden die Fernbedienungen mit Farbaufklebern ausgeliefert.

Technik: Bei Car Memory werden die fahrzeugbezogenen Einstellungen vom BMW Service nach den Wünschen des Fahrers geändert. Diese Einstellungen gelten für alle Fahrzeugnutzer und bleiben bis zu einer vom Fahrer gewünschten Änderung aktiv.

Beim BMW 7er können mit Key Memory personenbezogene Einstellungen mit Bedienelementen im Fahrzeug, sowie dem iDrive System selbst eingestellt werden.

Das Steuergerät des Key Memory Systems speichert individuelle Daten auf dem Mikrochip der jeweiligen Fernbedienung. Wenn das Fahrzeug mit der persönlichen Fernbedienung geöffnet wird, liest das Steuergerät die gespeicherten Daten wieder vom Mikrochip. Steuerkreise im Fahrzeug passen dann die Sitzeinstellung, die Lenkradeinstellung und viele andere Funktionen an.

 

Conditioned Based Service CBS

Conditioned Based Service CBS wurde erstmals im BMW 7er eingesetzt und ist eine Weiterentwicklung der Service-Intervallanzeige aus bisherigen BMW Modellen.

CBS ermittelt durch Sensoren den Zustand von Verschleißteilen und damit den Servicebedarf des Fahrzeugs. Ein Mikrochip in der Fernbedienung des Fahrzeugs speichert diese und allgemeine Informationen, wie z. B. Kilometerstand oder Fahrgestellnummer.

Der BMW Service in liest diese Daten von der Fernbedienung mit KeyReader aus. Eine Wartung ist nur dann nötig, wenn der Verschleiß an definierte Grenzen stößt.

Technik: CBS kontrolliert den Wartungsbedarf verschiedener Verschleißteile, wie z. B. des Motoröls, der Bremsbeläge und des Mikrofilters der Klimaanlage:

  • Den Zustand des Motoröls ermittelt ein Sensor an der Ölwanne. Er misst die elektrischen Eigenschaften des Motoröls, die sich mit zunehmendem Verschleiß und Abbau der Öladditive verändern
  • Den Zustand der Bremsbeläge ermittelt CBS mit Hilfe von elektronischen Kontakten an den vorderen und hinteren Bremsbelägen. Deren Messwerte und Information über Anzahl und Heftigkeit der Bremsvorgänge dienen als Grundlage, um en aktuellen Zustand zu berechnen
  • Der Zustand des Mikrofilters kann nicht direkt über einen Sensor gemessen werden. Deshalb berechnet das Steuergerät der Klimaanlage den Verschmutzungsgrad des Mikrofilters über Algorithmen aus verschiedenen Messwerten, wie z. B. Außenlufttemperatur oder Heizungsnutzung.

Das Info Display sammelt die ermittelten Daten der Verschleißteile und berechnet daraus die einzelnen Service-Intervalle. Das Steuergerät für die Zentralverriegelung und Wegfahrsicherung fordert regelmäßig service- und wartungsrelevante Daten vom Info Display an. Dieses Steuergerät überträgt dann die Daten und Informationen zum Zeitpunkt des Speicherns auf den Mikrochip der Fahrzeugfernbedienung.

Mit Hilfe des KeyReaders, einem Lesegerät (siehe Abbildung) liest der BMW Service die für den Service-Prozess relevanten Fahrzeuginformationen direkt aus der Fahrzeugfernbedienung aus. Der Key-Reader überträgt die Daten in das werkstatteigene Datenverarbeitungssystem, das über die notwendigen Wartungsarbeiten informiert.

 

Comfort Access

Der schlüssellose Zugang Comfort Access zum Fahrzeug wurde erstmals im BMW 7er, Modell E65, eingesetzt. Comfort Access bedeutet, dass es genügt, die Funkfernbedienung nur bei sich zu tragen, um das Fahrzeug zu öffnen oder zu starten.

Technik: Wenn an einem Türgriff gezogen wird, kommunizieren Fahrzeug und Fernbedienung per Funk über verschiedene Empfänger und Sender am Fahrzeug. Hat das Fahrzeug die Fernbedienung identifiziert, entriegelt das Fahrzeug. Wenn auf den Start/Stopp-Knopf gedrückt wird, versucht das Fahrzeug über Innenraum-Antennen, die Fernbedienung zu identifizieren. Ein Motorstart ist nur möglich, wenn die Antennen die Fernbedienung im Innenraum erkannt haben.

Nach dem Aussteigen wird das Fahrzeug durch Drücken des Türgriffs verriegelt. Das Fahrzeug verriegelt zur Sicherheit nur dann, wenn die Antennen die Fernbedienung nicht mehr im Innenraum orten.

 

hydraulische Türbremse im Siebener-BMW 

BMW 7er (E65/E66), stufenlose TürbremseBislang waren Türbremsen mechanische Systeme mit Federbelastung. In der Regel geben sie zwei oder drei feste Rastpunkte vor und erlauben in engen Parklücken nur bestimmte Türöffnungswinkel. Die erschweren oft genug den Ausstieg, weil sie zu klein oder so groß sind, dass sich die Tür an einem Hindernis anlehnt, gelegentlich regelrecht dagegen schnappen kann.

BMW setzt im nächsten Siebener erstmals auf ein hydraulisches System, das die Tür in jedem beliebigen Winkel geöffnet halten soll. Selbst Parkplätze mit starkem Gefälle stellen für die stufenlose Bremse – jede Tür besitzt einen eigenen Zylinder – laut BMW kein Problem dar. (Quelle: auto, motor und sport, Bild: BMW AG)

 

Komfortsitz

BMW 7er (E65/E66) Komfortsitz mit Belüftung und Aktiv-Kopfstütze    BMW 7er (E65/E66), Komfortsitz hinten
Neuer aktiver Komfortsitz vorne und hinten

Insgesamt 85 Elektromotoren (Vorgänger: 67) werkeln im neuen 7er – allein 13 davon in jedem Vordersitz, sofern die „Komfort“-Version geordert wurde. Sie verwöhnt sogar mit einem elektrisch verstellbaren Schulterbereich sowie dem automatischen Ausfahren der Kopfstütze, sobald der Sitz weit zurückgestellt wird. Wer weit hinten sitzt, so der implantierte Gedanke der Entwickler, wird auch entsprechend groß sein. Auch die Hinterbänkler fristen im Dickschiff kein Schattendasein mehr. Ihre Sitze lassen sich ebenso individuell verstellen. Und damit die Passagiere nicht das unangenehme Gefühl haben, auf ihren Sitzen festzupappen, hat der Untergrund des Gestühls Lüftungskanäle, die ein schwitziges Feuchtbiotop verhindern. „Das reicht vollkommen aus. Denn eine regelrechte Sitzkühlung wäre schon zuviel“, sagt Komfort-Spezialist Rudolf Rackl in Anspielung auf den Edel-Konkurrenten Lexus, dessen Sitze auf Wunsch voll klimatisiert zu haben sind. Kehrseite der komfortablen Sitze: Mit 33 Kilogramm tragen sie ihren Anteil zum hohen Gewicht des 7ers bei, der mit fast zwei Tonnen dabei ist, einen kaum geplanten Rekord zu setzen. Schlicht unverfroren ist die BMW-Entscheidung, die Lordosenstütze zum aufpreispflichtigen Extra zu deklarieren – als ob im Marketing jemand die letzte Null beim Kaufpreis übersehen hätte. (Quelle: Focus online)

Mehr Infos: interner Link Die Komfortsitze werden mit dem AuftragSpezifischen COmponenten Test System (ASCOT) des Zulieferes remo auf Qualität geprüft.

Linktipp: externer Link Ihre Stütze für richtiges Sitzen (Erläuterung, was eine Lordosenstütze ist)

 

Schlüssel

BMW 7er (E65/E66), Elektronik-SchlüsselÖffnen und Anlassen des Autos geschahen früher mit einem Schlüssel – stattdessen hält der BMW-Fahrer einen bartlosen Stummel in Händen, der elektronisch am Zündschloss andockt. Dies ist zwar nicht neu, doch weiten sich die Funktionalitäten immer weiter aus. So vermag der „Schlüssel“ wesentliche Wartungsinformationen zu speichern und spuckt sie auf Verlangen auch bei jeder Werkstatt wieder aus – da genügt ein Blick auf den Monitor, um Kilometerstand oder anstehenden Wechsel von Öl oder Zündkerzen festzustellen. Selbstverständlich arbeitet BMW an einer automatischen Übermittlung solcher Informationen an die Werkstätten. Als „Teleservice“ soll das System ab Ende 2002 marktreif sein. (Quelle: Focus online, Bild: BMW AG)

Hinweis: In der Rubrik Videos finden Sie auch ein Video, in dem der Schlüssel eingesteckt und der Motor gestartet wird.

 

BMW 7er (E65/E66), Softbeleuchtung TürSoftbeleuchtung

Die indirekte Softbeleuchtung des Innenraums erhellt den BMW 7er blendfrei durch ihre effektive Lichtbündelung und ergonomische Bedienbarkeit. Die Anordnung der Fondleuchten wurde speziell auf die Bedürfnisse arbeitender Passagiere angepasst. Die hochwertige Ambiente Komfortbeleuchtung steigert das Wohlbefinden und sorgt während Nachtfahrten für erhöhte Bedienungssicherheit.

 

 

   

 

Spracheingabesystem

Alle Sprachbefehle sind als solche «gekennzeichnet». Was sich alles durch Sprache steuern lässt, verdeutlichen die folgenden Sprachkommandos. Vielen Dank an Hans-Jörg Saner (alias "Amiga" im Forum), der die Befehle zusammengetragen hat!

Folgende Ausstattungen lassen sich im BMW 7er per Sprache steuern: «Telefon», «Navigation», «Radio», «CD», «CD-Wechsler», «Minidisc», «Kassette» oder «Tape», «BMW Assist», «Notitzblock», «TV», «DVD».

Standardkommandos: «Wiederholen», «Abbruch», «Standarddialog», «Kurzdialog», «Hilfe», «Optionen», «Hauptmenü».

Notizblock: «Notiz aufnehmen», «Notiz vorlesen», «Vorlesen», «Vor», «Zurück» oder «Wiederholen», «Notiz bearbeiten», «Löschen».

Navigation: «Routenwahl», dann «Autobahn» oder «Ohne Autobahn» oder «Schnellste Route» oder «Kürzeste Route». «Hinweis ein» oder «Hinweis aus». «Ziel wählen». «Ziel speichern». «Zieleingabe Adressbuch» oder «Zieleingabe Navigation» oder «Zieleingabe Sprache». «Navigation» dann «Vorlesen» dann «Vor» / «Zurück» / «Wiederholen» / «Wählen». «Navigation» dann «Nach Hause». «Navigation» dann «Löschen» dann «Name wählen». «Navigation» dann «Adressbuch löschen». «Maßstab» dann «100..200..500 Meter» oder «1..2..5..10..20..50..100 km». «Zielführung ein». «Informationen» dann «Standort» oder «Zielort». «Infos Standort» dann «Hotels» oder «Parkplätze» oder «Tankstellen». «Infos Zielort» dann «Hotels» oder «Parkplätze» oder «Tankstellen». «Adressbuch». «Karte».

Entertainment: «Radio ein». «Radio dann «FM» oder «AM» dann «...IN GANZEN FREQUENZEN, KOMMA, ». «Station vor». «Station zurück». «Verkehrsfunk». «Verkehrsfunk aus». «Audio aus». «Frequenzwahl». «Station» dann «eins, zwei, drei, vier, ...». «CD ein». «Titel 1...30< oder «Track 1...30, «Vor<. «Zurück<. «CD 1...6. «>Stopp<. «CD-Wechsler<. «Minidisc ein». «Minidisc Titel 1..30» oder «Minidisc Track 1..30». «Kassette ein» oder «Tape ein». «TV ein». «Aus». «DVD ein». «DVD 1..6».

Telefon: «Telefon ein»: «Pin» dann «NUMMER» dann «Speichern». «Telefonbuch laden». «Nummer wählen» dann «0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9» dann «Wählen». «Wahlwiederholung».
«Name wählen» dann «NAME» dann «Wählen». «Name speichern» dann «NAME» 2x dann «0, 1, 2, 3, 4» dann «Speichern». «Telefonbuch vorlesen». «Telefonbuch löschen». «Telefon» dann «SMS».

BMW-Assist: «BMW Assist» dann «TMC» oder «TMC aus».

Hinweis: In der Rubrik Videos finden Sie auch drei Videos, in denen das Spracheingabe-System in Praxis gezeigt wird.


www.7er.com


« Technik zur Freude am Fahren | Sicherheits-Technik »



  Besucher online: 1 | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 17.01.2008  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group